Unser Fahrzeug

 

Unser Womo ist auf der Basis eines Landrover Defender Baujahr 2013 gebaut. Ursprünglich war es ein 110er HCPU (Pickup).

 

 

Die Kabine ließ ich bei der Firma „Der Fehntjer“ in Ostfriesland bauen. Das Fzg. wurde direkt zu einem dort ansässigen Händler geliefert, der auch die Überstellung zum Kabinenbauer veranlasste.

Die Pritsche wurde entfernt.

 

 

Die Kabine habe ich selbst am PC nach meinen Vorstellungen konstruiert. Die Pläne wurden 1:1 vom Kabinenbauer umgesetzt. Aufgebaut ist sie wie folgt:

Wandaufbau 2mm Gfk 45mm PU-Hartschaum 4mm Sperrholz 51mm gesamt
Dachaufbau 2mm Gfk 45mm PU-Hartschaum 4mm Sperrholz 51mm gesamt
Bodenaufbau 2mm Gfk 45mm PU-Hartschaum 9mm Sperrholz 56mm gesamt

Die Eingangstür mit Edelstahldreifachverriegelung, PZ Schließzylinder, Sicherheitstürbeschlag und Edelstahlscharniere stammt aus der Produktion der Fa. Fehntjer. Die Kabine ist mit einem Hilfsrahmen auf das Chassis geschraubt, also nicht abnehmbar. Was deutlich mehr Platz im Innenraum bringt als bei den absetzbaren Kabinen.

Die Gesamtlänge der Kabine beträgt innen 400cm (260cm Bodenlänge und 140cm Alkovenlänge). Breit ist sie innen 190cm. Das ergibt eine Schlaffläche von 140cm x 190cm ergibt. Die Höhe im Alkoven beträgt ca. 80cm.

Bei mir Zuhause grundierte und lackierte ich die Kabine.

 

 

Den Kabinenausbau habe ich dann selbst gemacht. Als erstes wurden zwei Seitzfenster und eine Dachluke eingebaut. Die Fenster baute ich knapp unter der Decke ein, um ein ungewolltes Einsteigen zu erschweren. Die Größe der Dachluke wurde so gewählt, dass ein Einbruch über diese nicht möglich ist.

Bilder vom Innenausbau liefere ich noch nach.

Hier das Ergebnis:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.