Unsere Route

 

Aus lauter Vorfreude auf unsere 5-wöchige Spanienreise fing ich schon vor Wochen an, mir Gedanken zu machen, wo es hingehen soll. Als noch Spanien-Unerfahrener hatte ich keinen Plan wo es sich lohnt hinzufahren. Da ich meinen Landy aber artgerecht bewegen wollte, sollten möglichst viele unbefestigte Straßen und Wege dabei sein.

Im Internet fand ich wikiloc – Trails der Welt. Eine geniale Plattform mit fast 6 Millionen Outdoor-Trails in der ganzen Welt. Vom kurzen Spaziergang über Klettertouren bis hin zu den von mir gesuchten Offroadtouren ist alles dabei.  Nach stundenlangem Stöbern fand ich einen Track, der genau das darstellte was ich suchte. Eine Tour durch die Länder Frankreich, Andorra und Spanien. Insgesamt knapp 5000 km gespickt mit zahlreichen Passagen über Stock und Stein. Da mir die Route noch nicht ganz zusagte, bearbeitete ich diese mit dem Routeconverter indem ich unnötige Punkte löschte, die Strecke nach meinen Vorstellungen abänderte und neue Segmente mit einbaute. Nach wochenlangem Tüfteln stand unsere Route fest:

Klicke oben rechts für Vollbild und oben links für Zoom! Jetzt neu. Zoom mit der Maus.

 

 

 

 

 

5 thoughts on “Unsere Route”

  1. Hallo, ich nehme an, die Route verläuft viel auf unbefestigten Wegen. Habt ihr den Track als Download irgendwo gepostet? Danke und Gruß Klemens Kohlgrüber

    1. Hallo Klemens,
      es sind nur einzelne Strecken unbefestigt. Für mehr ist die gesamte Strecke zu lang. Für uns war es eine super Mischung aus zügigem Vorankommen und Spaß auf Schotter. Wenn du die Strecke planst, besuche auf alle Fälle Sam und Aurore >>> http://kynos.de/cuevas-andalucia. Sam ist selber ein Offroader und hat für seine Gäste eine Menge interessanter Routen vorbereitet. Die bekommst du von ihm aufs Handy gespielt. Nutze auch wikiloc, für mich die beste Plattform für interessante Strecken.
      Soll ich dir unseren Track zumailen?
      Wünsche dir viele spanende Kilometer!
      Grüße
      Peter

      1. Hallo Peter,
        besten Dank für die guten Informationen!
        Ich fahre im April nach Spanien und hatte schon in Wikiloc gesehen, dass es schöne Strecken gibt, z.B. bei Tabernas. Viele von mir im Norden angesehenen 4×4 Touren sind auch reine Straßentouren, wie ein Blick auf google Satellit zeigt.

        Danke für den Hinweis auf kynos! Kannte ich noch nicht.
        Euren Track kannst Du mir gerne zumailen, besten Dank!
        Den Spruch „Träume nicht…“ habe ich schon seit langer Zeit als Motto, wobei ich mich ab und zu an die Umsetzung „erinnern“ muss.
        Euch noch viel Spaß bei den Reisen und beste Grüße
        Klemens Kohlgrüber

        1. Hallo Klemens,

          den Track schicke ich per eMail.

          Auf unserer Spanienreise haben wir uns meist am Track orientiert. Es gab aber auch wenige Stellen, die wir nicht gefahren sind. Zum einen weil es mit unserem großen Fzg. schlecht möglich war, oder weil wir die Zeit nicht mehr hatten, oder wir kurzerhand umdisponiert haben.

          Am besten du schaust dir die ganze Strecke in google maps an und änderst sie nach deinen Bedürfnissen ab. So habe ich es auch gemacht. Toll ist es auch, dass man so „schon mal dort war“ und man einen Eindruck von dem bekommt, was einen erwartet.

          Wir hatten fünf Wochen Zeit. Wobei wir am Schluss durch die Extremadura und im Norden etwas beschleunigen mussten.

          Noch ein Tipp: http://kynos.de/bardenas-reales.

          Grüß mir Spanien!
          Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.